Programm

Klimadialog

KANN MAN VOR DEM KLIMAWANDEL FLIEHEN?

8. November, 18:00 – 20:30 Uhr

logo


Zugang: öffentlich


Dr. Friedrich Kitschelt
Staatssekretär
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bärbel Dieckmann
Präsidentin
Deutsche Welthungerhilfe
Prof. Dr. Ottmar Edenhofer
stellvertretender Direktor und Chefökonom
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
Felix Finkbeiner
Gründer
Plant-for-the-Planet
Anne Dunn
Klimabotschafterin Fidschi
Kaboua John
Landwirtschafts- und Umweltministerium, Kiribati


Der Klimawandel hat massive Auswirkungen auf viele Teile der Erde. Vegetationszonen und damit unsere Lebensgrundlagen verändern sich dramatisch. Einzelne Regionen werden Menschen keine Lebensräume mehr bieten. Um über diese Herausforderungen und ihre Bedeutung für weltweite Migrationsbewegungen zu diskutieren, begrüßt Staatssekretär Dr. Friedrich Kitschelt zum Klimadialog Frau Bärbel Dieckmann (Präsidentin, Deutsche Welthungerhilfe), Herrn Prof. Dr. Ottmar Edenhofer (stellvertretender Direktor , Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung), Herrn Felix Finkbeiner (Gründer, Plant-for-the-Planet). Wir freuen uns zudem auf Beiträge und Fragen aus dem Publikum. Danach haben Sie die Möglichkeit, auf einem 360°-Bildschirm in Form eines Globus den 40-minütigen Climate Planet-Film zu sehen. Zum Abschluss laden wir Sie zu einem Empfang ein. Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um vorherige Anmeldung unter https://registrierung-veranstaltung.de/klimamigration.


E-mail-Kontakt: klima.migration@developmentpolicyforum.de

Zur Anmeldung/Webseite des Veranstalters

Zurück zur Programmübersicht  


Dr. Friedrich KitscheltDr. Friedrich Kitschelt

Bärbel DieckmannBärbel Dieckmann

Prof. Dr. Ottmar EdenhoferProf. Dr. Ottmar Edenhofer

Felix FinkbeinerFelix Finkbeiner

Anne DunnAnne Dunn

Kaboua JohnKaboua John

Den Climate Planet finden Sie in der Bonner Rheinaue, auf dem Gelände des Amphitheaters. Er liegt zentral zwischen den beiden Konferenzzonen der Klimakonferenz (COP23): der Bonn Zone und der Bula Zone. Der Climate Planet ist barrierefrei zugänglich.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Fahren Sie in Bonn mit der U-Bahn-Linie 16, 63 oder 66 bis zur Haltestelle Ollenhauerstraße oder Heussallee / Museumsmeile oder fahren Sie mit der Linie 66 bis zur Haltestelle Rheinaue. Der neue Bahnhof UN Campus bietet zudem eine Verbindung an die Züge des Nahverkehrs und befindet sich ebenfalls in fußläufiger Entfernung.

Anreise mit dem Fahrrad
Die beiden Konferenzzonen, Bonn Zone und Bula Zone sind durch Fahrradwege miteinander verbunden und schließen auch den Climate Planet in ihr Wegenetz mit ein.

Anreise zu Fuß

Ab Haltestelle „Bonn, Rheinaue“:
Sie erreichen den Climate Planet ab der Haltestelle „Bonn, Rheinaue“ (Rheinbrücke) fußläufig in 5 Minuten. Im Freizeitpark Rheinaue folgen Sie der Wegeführung in westliche Richtung. Der Climate Planet befindet sich direkt neben dem Japanischen Garten.

Ab Haltestelle „Johanniter Krankenhaus“:
Sie erreichen den Climate Planet ab der Haltestelle „Johanniter Krankenhaus“ zu Fuß in 10 Minuten. Folgen Sie dem Sträßchensweg in Richtung Osten bis zur Petra-Kelly-Allee. Sie überqueren die Petra-Kelly-Allee und erreichen den Freizeitpark Rheinaue. Dort folgen Sie der Wegeführung in östliche Richtung. Der Climate Planet befindet sich direkt neben dem Japanischen Garten.