Programm

Sea Blind - The price of Shipping our Stuff

Documentary and Discussion on Arctic Shipping

08. November, 13:30 – 14:40 Uhr

logo


Zugang: öffentlich


Bernice Notenboom
Filmmaker
Polar Explorer
Lisa Grau
Associate, Maritime and Arctic Programme
European Climate Foundation
Beate Klünder
Transport Policy Officer
NABU


The shipping industry is one of the most polluting yet unregulated industries in the world. Ships often burn the dirtiest of all fuels – heavy fuel oil (HFO). Its use is particularly dangerous in the Arctic. Not only would a spill have disastrous consequences for the ecosystem and the local communities that depend on it, emissions of black carbon from HFO combustion also accelerate Greenland and Arctic sea ice melt.

In her documentary Sea Blind Bernice Notenboom takes us on a trip to the Arctic, to meetings with shipping insiders, journalists, environmentalists and world-renowned climate scientists. The movie is a powerful illustration of what increased shipping and heavy fuel oil could mean for both the Arctic ecosystem and climate change.

Following the screening the Clean Arctic Alliance will introduce the Arctic Commitment, an initiative calling for a phase-out of heavy fuel oil from Arctic shipping, before holding a moderated panel discussion with the filmmaker and polar explorer Bernice Notenboom.


E-mail-Kontakt: beate.kluender@nabu.de



Zurück zur Programmübersicht  






Bernice NotenboomBernice Notenboom

Lisa GrauLisa Grau

Beate KlünderBeate Klünder

Den Climate Planet finden Sie in der Bonner Rheinaue, auf dem Gelände des Amphitheaters. Er liegt zentral zwischen den beiden Konferenzzonen der Klimakonferenz (COP23): der Bonn Zone und der Bula Zone. Der Climate Planet ist barrierefrei zugänglich.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Fahren Sie in Bonn mit der U-Bahn-Linie 16, 63 oder 66 bis zur Haltestelle Ollenhauerstraße oder Heussallee / Museumsmeile oder fahren Sie mit der Linie 66 bis zur Haltestelle Rheinaue. Der neue Bahnhof UN Campus bietet zudem eine Verbindung an die Züge des Nahverkehrs und befindet sich ebenfalls in fußläufiger Entfernung.

Anreise mit dem Fahrrad
Die beiden Konferenzzonen, Bonn Zone und Bula Zone sind durch Fahrradwege miteinander verbunden und schließen auch den Climate Planet in ihr Wegenetz mit ein.

Anreise zu Fuß

Ab Haltestelle „Bonn, Rheinaue“:
Sie erreichen den Climate Planet ab der Haltestelle „Bonn, Rheinaue“ (Rheinbrücke) fußläufig in 5 Minuten. Im Freizeitpark Rheinaue folgen Sie der Wegeführung in westliche Richtung. Der Climate Planet befindet sich direkt neben dem Japanischen Garten.

Ab Haltestelle „Johanniter Krankenhaus“:
Sie erreichen den Climate Planet ab der Haltestelle „Johanniter Krankenhaus“ zu Fuß in 10 Minuten. Folgen Sie dem Sträßchensweg in Richtung Osten bis zur Petra-Kelly-Allee. Sie überqueren die Petra-Kelly-Allee und erreichen den Freizeitpark Rheinaue. Dort folgen Sie der Wegeführung in östliche Richtung. Der Climate Planet befindet sich direkt neben dem Japanischen Garten.