Programm

Klimaforscher Professor Dr. Mojib Latif und die Hamburger Klimawoche

Nachhaltigkeitsziele umsetzen

17. November, 13:30 – 14:30 Uhr


Organisiert von: Deutsche Meeresstiftung

Logo Deutsche Meeresstiftung


Prof. Mojib Latif
Meteorologe, Klimaforscher und Hochschullehrer
Nick Nuttal
Head of Communications and Outreach and Spokesperson for the UN Framework Convention on Climate Change


Mit eindrucksvollen und aktuellen Klimasimulationen aus dem weltgrößten Klimarechenzentrum in Hamburg und mit dem bekannten Klimaforscher Prof. Mojib Latif präsentiert die Hamburger Klimawoche zusammen mit dem Sprecher des Klimagipfels Nick Nutall Beispiele, wie Menschen zum Klimaschutz motiviert werden. Seit 2008 ist die Hamburger Klimawoche mit jährlich über 15 Millionen Kontakten pro Jahr aktuell die größte Klimakommunikationsveranstaltung im europäischen Raum (Quelle: UNEP) und kümmert sich mit zahlreichen Initiativen um die Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN in der Metropolregion Hamburg. Filmbeispiele aus dem Vortrags- und Diskussionsprogramm mit namhaften Referenten, Mitmachaktionen, vom Themenpark und Bildungsprogramm auf schwimmenden Klassenzimmern illustrieren die verschiedenen Bereiche der Klimawoche. Darunter auch die Schirmherrin Sarah Lesch, die stellvertretend für das Kulturprogramm steht mit Theater, Filmen und Klimakonzert. Das bundesweit einzigartige Modell der Hamburger Solaroffensive wird als Pionierbeispiel zur Nachahmung vorgestellt. Auch Kinder und Jugendliche kommen zu Wort: Gemeinsam mit Youth4planet erzählen sie in kleinen Videos, was jeder einzelne im Alltag für eine saubere Umwelt tun kann. Die Hamburger Klimawoche kooperiert eng mit dem Klimagipfel in Bonn, um die vereinbarten politischen Klimaziele in konkretes Handeln umzusetzen.


Zurück zur Programmübersicht  

Den Climate Planet finden Sie in der Bonner Rheinaue, auf dem Gelände des Amphitheaters. Er liegt zentral zwischen den beiden Konferenzzonen der Klimakonferenz (COP23): der Bonn Zone und der Bula Zone. Der Climate Planet ist barrierefrei zugänglich.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Fahren Sie in Bonn mit der U-Bahn-Linie 16, 63 oder 66 bis zur Haltestelle Ollenhauerstraße oder Heussallee / Museumsmeile oder fahren Sie mit der Linie 66 bis zur Haltestelle Rheinaue. Der neue Bahnhof UN Campus bietet zudem eine Verbindung an die Züge des Nahverkehrs und befindet sich ebenfalls in fußläufiger Entfernung.

Anreise mit dem Fahrrad
Die beiden Konferenzzonen, Bonn Zone und Bula Zone sind durch Fahrradwege miteinander verbunden und schließen auch den Climate Planet in ihr Wegenetz mit ein.

Anreise zu Fuß

Ab Haltestelle „Bonn, Rheinaue“:
Sie erreichen den Climate Planet ab der Haltestelle „Bonn, Rheinaue“ (Rheinbrücke) fußläufig in 5 Minuten. Im Freizeitpark Rheinaue folgen Sie der Wegeführung in westliche Richtung. Der Climate Planet befindet sich direkt neben dem Japanischen Garten.

Ab Haltestelle „Johanniter Krankenhaus“:
Sie erreichen den Climate Planet ab der Haltestelle „Johanniter Krankenhaus“ zu Fuß in 10 Minuten. Folgen Sie dem Sträßchensweg in Richtung Osten bis zur Petra-Kelly-Allee. Sie überqueren die Petra-Kelly-Allee und erreichen den Freizeitpark Rheinaue. Dort folgen Sie der Wegeführung in östliche Richtung. Der Climate Planet befindet sich direkt neben dem Japanischen Garten.